im Landtag NRW

Meine Arbeit in folgenden Ausschüssen

Petitionsausschuss

Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen

Integrationsausschuss

Ellen Stock informiert

Presse aktuell

Fledermäuse in der Innenstadt schützen

Während der internationalen Nacht der Fledermaus am 28. August machten sich auf Einladung der lippischen Landtagsabgeordneten Ellen Stock (SPD) mehrere Familien auf den Weg, um die nachtaktiven Tiere in Bad Salzuflen zu erkunden. Viel Spannendes wurde entdeckt – leider aber auch Gefahrenquellen für das Überleben der bereits gefährdeten lippischen Fledermäuse. Vor allem blaue Lichtquellen an der Salze, aber auch grellweißes Laternenlicht stellen eine Gefahr dar, so dass die SPD-Stadtratsfraktion im Nachgang nun einen Antrag für den Rat vorbereitet.

Familienwanderung zu den Fledermäusen

Am Samstag, den 28. August 2021, ab 20:30 Uhr lade ich zu einer „Familienwanderung zu den Fledermäusen“ in Bad Salzuflen ein (Treffpunkt: Ostertor, Dauer: ca. 1 ½ Stunden). Geführt wird die Wanderung von der Naturparkführerin Edda Affeldt, die eine lebendige, zahme Fledermaus zeigen und mit Hilfe eines Fledermausdetektors die für menschliche Ohren nicht hörbaren Fledermauslaute hör- und sichtbar machen wird. Um Anmeldung per Mail wird gebeten (katrin.girlich@landtag.nrw.de)

SPD-Abgeordnete befürchten Spielhallen dicht an dicht

Straßenzüge mit zahlreichen Spielhallen? Was vorher nur eingeschränkt möglich war, macht der neue Glücksspielstaatsvertrag möglich, zu dem der Landtag von Nordrhein-Westfalen mehrheitlich ein Umsetzungsgesetz beschlossen hat. Durch die Regelungen dürfen durch Fristverlängerungen drei Spielhallen als sogenannte Verbundspielhallen unter einem Dach betriebenen werden. Neu ist, dass Spielhallen und Wettbüros zukünftig statt 350 Metern nur noch 100 Meter Abstand untereinander einhalten müssen. Kritik kommt von den SPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Berghahn, Dr. Dennis Maelzer und Ellen Stock.

Häusliche Gewalt an Frauen – Ellen Stock im Gespräch mit einer Anwältin für Familienrecht

Über mich

Mein Name ist Ellen Stock, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.

Ich komme aus einem traditionellen SPD-Haus. Mein Großvater war eines der Gründungsmitglieder des Ortsvereins Waddenhausen. Mein Vater war Vorsitzender des Ortsvereins und sachkundiger Bürger. Das Engagement meiner Eltern, die bis heute noch in vielen Vereinen tätig sind, hat mich geprägt.

Wenn es um Basare mit Kuchenbuffet, um den Dienst im Kiosk im Freibad, um die Organisation eines Dorffestes oder einer Dorfolympiade geht- ich bin dabei!
Durch mein Elternhaus weiß ich, dass sich Engagement lohnt. Man kann seine Vorstellungen einbringen und etwas bewegen. Aber ich bin auch realistisch und weiß um die Kritik, der man ausgesetzt sein kann.

Neben der Kommunalpolitik lese ich gern Krimis, liebe das Theater und die Kunst. Ich wandere gerne und bin ganz und gar ein Familienmensch. In Waddenhausen bin ich aufgewachsen. Aus beruflichen Gründen musste ich Lippe für ein paar Jahre den Rücken kehren. Schließlich konnte ich 1995 wieder in meine Heimatstadt ziehen. Ich fühle mich in Lippe sehr wohl und genieße es, hier zu leben.

Als meine Kinder aus dem Gröbsten heraus waren, bin ich in die SPD eingetreten, um mit meinen Erfahrungen und Vorstellungen die örtliche Politik mit zu gestalten. Einige Zeit war ich die stellvertretende Vorsitzende des OV Waddenhausen und durfte als Gast an den Fraktionssitzungen der SPD in der Stadt Lage teilnehmen. 2012 wurde ich Vorsitzende des Ortsvereins und sachkundige Bürgerin in verschiedenen Ausschüssen des Rates der Stadt Lage. Von 2014 bis 2017 war ich direkt gewählte Ratsfrau in Lage. Nach meiner gewonnen Wahl zur Landtagsabgeordneten entschied ich mich dazu mein Ratsmandat aus zeitlichen Gründen niederzulegen. Nach der Wahl von Axel Lehmann zum Landrat, wurde ich im April 2016 zur Kreisvorsitzenden der lippischen SPD gewählt. Bei der NRW-Landtagswahl am 14. Mai 2017, konnte ich den Landtagswahlkreis Lippe I, welcher die Kommunen Bad Salzuflen, Lage, Leopoldshöhe und Oerlinghausen umfasst, mit 35,6 % der Stimmen direkt gewinnen. Seit dem 01. Juni 2017 bin ich Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen. Im Landtag bin ich Mitglied im Petitionsausschuss und im Integrationsausschuss. Außerdem bin ich Schriftführerinnen des Landtages NRW und Mitglied im Beirat der UfA Büren.


Meine Devise: "Zuhören, verstehen, handeln!". Politik bedeutet für mich, sich für die Menschen einsetzten. Ich will mich für die Belange und Bedürfnisse aller Lipperinnen und Lipper auch im Landtag NRW einsetzen.

Hier einige Daten und Fakten zu meiner Person:

  • aus Lage/Lippe
  • Verheiratet, 2 Töchter
  • Bekleidungstechnikerin/Schnittmacherin

Politischer Werdegang

  • Mitglied in der SPD seit 2009
  • Von 2011-2014 Sachkundige Bürgerin der Stadt Lage
  • Von 2012-2017 Ortsvereinsvorsitzende in Lage/Waddenhausen
  • Von 2014-2017 Ratsmitglied der Stadt Lage
  • Von 2018-2020 Vorsitzende der AsF Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frau in Lippe
  • Seit 2016 Kreisvorsitzende der SPD Lippe
  • Seit dem 01. Juni 2017 Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Vorsitzende Landesparteirat NRW SPD
  • Vorsitzende RSV Waddenhausen
  • Vorsitzende der Felix-Fechenbach-Stiftung
  • Mitglied im Kindergartenrat Waddenhausen
  • Mitglied der Kinder und Jugendinitiative Lage
  • Mitglied im Förderverein der Musikschule Lage

Detmold und Düsseldorf

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Bürgerbüro

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Katrin Girlich

Paulinenstr. 39
32756 Detmold
Telefon: 0 52 31 / 30 00 16
Fax: 0 52 31 / 21127
E-Mail: katrin.girlich@landtag.nrw.de

Täglich von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Bürgerbüro

Mitarbeiter
Clemens Welslau

Paulinenstraße 39
32756 Detmold
Telefon: 0 52 31 / 21177  
Fax: 0 52 31 / 2 11 27
E-Mail: clemens.welslau@landtag.nrw.de

Bürgerbüro

Mitarbeiter
Patrick Bockwinkel

Paulinenstr. 39
32756 Detmold
Telefon: 05231 / 300017
Mail: patrick.bockwinkel@landtag.nrw.de

Landtagsbüro

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Melanie Kuschmiersz

Platz des Landtags 1
40221 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 884-2629
E-Mail: melanie.kuschmiersz@landtag.nrw.de

Wahlkreis Lippe I

Mein Wahlkreis - meine Heimat

Ich bin direkt gewählte Abgeordnete im Landtag NRW für den Wahlkreis Lippe I, zu dem folgende Kommunen gehören:

Lage

Ich selbst bin in Lage-Waddenhausen geboren und aufgewachsen und lebe hier mit meiner Familie. An Lage gefällt mir besonders die Nähe zur Natur: Der Stadtwald, die Baggerseen, der Wanderweg in Hörste usw. Auf der anderen Seite ist die Innenstadt von Lage besonders an Markttagen lebendig und profitiert von dem kostenloses Parken in der Stadt. Ich bin in Lage schon lange aktiv – innerhalb und außerhalb der Politik. Die SPD in Waddenhausen und in Lage hat mich bei meiner Kandidatur von Beginn an unterstützt.  Von Waddenhausen aus ist es nicht weit bis nach Bad Salzuflen und Leopoldshöhe.

Leopoldshöhe

Als Kinder sind wir mit dem Fahrrad gern in das benachbarte Leopoldshöhe gefahren. Dort leben zur Zeit 17.560 Einwohner. Es besteht aus den ehemals selbständigen Gemeinden Asemissen, Bechterdissen, Bexterhagen, Greste, Krentrup, Leopoldshöhe, Nienhagen und Schuckenbaum, die sich im Zuge der Gemeindereform zur Gemeinde Leopoldshöhe zusammengeschlossen haben. Noch heute haben all diese Orte ein eigenständiges und reges Gemeindeleben.

Bad Salzuflen

Als Erwachsene habe ich Bad Salzuflen mit seinem Kurpark schätzen gelernt. Der Kurpark wird gerade umgebaut und ist daher im Moment geschlossen. Für Besucher sind der Landschaftsgarten mit seinem Wildgehege und dem Irrgarten besonders interessant. Direkt am Kurpark finden sich die Gradierwerke (übrigens oft fälschlicherweise als Salinen bezeichnet), die einzigartig in Europa sind. Bad Salzuflen hat in der Konzerthalle oder im Kurtheater eine Menge Kunst und Kultur zu bieten.

Noch einmal zurück zum Kurpark: Mir persönlich hat es der „Leopoldsprudel“ angetan, die älteste Salzufler Thermalquelle. Der Leopoldsprudel wurde vor mehr als 100 Jahren gebohrt und ist mit seinem Tempel das Wahrzeichen des Staatsbades. Wussten Sie, dass der Brunnen über 500 Meter tief ist und sein Wasser eine Temperatur von 21-22 °C hat?

Oerlinghausen

Das Foto zeigt den Blick vom Tönsberg auf unsere lippische Heimat. Neben all den Städten und Dörfern begeistert mich unsere Natur, die Stille auf den Bergen und die großen Wälder. Wenn man auf dem Tönsberg steht, sieht man das weite Land und seine Schönheit.

Oerlinghausen bietet viele ausgeschilderte Wanderwege, die eine Gesamtlänge von 120 Kilometern haben und vielfältige Naturerlebnisse bieten. Man kann durch die Wälder und über die Höhen streifen und die Aussicht genießen, man kann aber auch durch die Senne und die Heidelandschaften wandern - und gleichzeitig ist es nur ein Katzensprung bis in die Stadt zu einem netten Café oder einer Eisdiele.

Ihre Arbeit

Mein Praktikum

Ob bei der Feuerwehr, im Altenheim, bei der Industrie, in der KiTa oder bei der Polizei... – wo der Schuh drückt, wissen die Menschen vor Ort. Deswegen bin ich genau dort.
Soll ich auch Sie besuchen? Nehmen Sie gerne Kontakt auf.