Zuverlässig. Beharrlich. Verbindlich.

Ellen Stock MdL

 

2020

von

Kreis Lippe. Bei Anliegen, Beschwerden oder Problemen, beispielsweise mit Behörden, können sich die Menschen in NRW an den Petitionsausschusses des Landtages wenden. Diesem Gremium, dem die lippische SPD-Landtagsabgeordnete Ellen Stock angehört, versteht sich als „Anwalt der Bürgerinnen und Bürger“. Am Dienstag, 19. Mai, bietet der Petitionsausschuss von 16 bis 19 Uhr eine Telefonsprechstunde an.

von

Die lippischen SPD-Abgeordneten Ellen Stock, Jürgen Berghahn und Dr. Dennis Maelzer fordern einen breiten Rettungsschirm für die Saison-, Kultur- und Kreativwirtschaft. Doch CDU und FDP konzentrieren sich lieber auf einzelne Bereiche.

von

Das Land will Schützen- und Karnevalsvereinen finanziell unterstützen. Die SPD-Landtagsabgeordnete Ellen Stock fände es richtig, wenn alle ehrenamtlichen Vereine davon profitieren würden.

von

Die SPD-Abgeordneten Dr. Dennis Maelzer, Ellen Stock und Jürgen Berghahn fordern mehr Transparenz der Landesregierung beim Heimatförderprogramm.

von

Das Frauenhaus Lippe rechnet mit großem Bedarf. Die lippischen SPD-Landtagsabgeordneten Ellen Stock, Jürgen Berghahn und Dennis Maelzer setzen sich für mehr praktische und finanzielle Ressourcen für die Frauenhilfe-Einrichtungen ein.

von

Fotoverweis: Landtag NRW / Bernd Schälte

Düsseldorf/Lage. Bunte Narrenkappen, lange Federn, Männer in Strumpfhosen und Frauen in imposanten Festkleidern: 111 Prinzenpaare und Dreigestirne aus ganz Nordrhein-Westfalen haben beim närrischen Landtag die Regie im Parlamentsgebäude übernommen. Dabei hielten die Karnevalisten aus Lage die lippische Fahne hoch.

von

Mehr Stellen für die lippische Polizei sind weiter nicht in Sicht

Kreis Lippe. NRW-Innenminister Herbert Reul sieht offenbar weiterhin keine Veranlassung, mehr Polizisten nach Lippe zu schicken. Im Innenausschuss war er von der SPD-Landtagsabgeordneten Ellen Stock gefragt worden, ob und wann die lippische Polizei mit mehr Personal rechnen könne. Eine direkte Antwort blieb er schuldig.

von

SPD fordert eine gemeinsame Erklärung aller demokratischen Parteien im Kreis Lippe

Kreis Lippe. Die Entscheidung bei der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen schlägt Wellen bis in den Kreis Lippe hinein. In den sozialen Netzwerken und auf der Straße wird über dieses unrühmliche Kapitel deutscher Politik heftig diskutiert.