Zuverlässig. Beharrlich. Verbindlich.

Ellen Stock MdL

 

23.6., 18:00 Uhr - Nachholtermin mit dem Frauenhaus Lippe

Gesprächsreihe zu häuslicher Gewalt an Frauen

Lippe. Das krankheitsbedingt verschobene Online-Gespräch mit der Leiterin des Frauenhauses Lippe, Stefanie Nowak-Thormählen, wird am Mittwoch, den 23. Juni, um 18:00 Uhr nachgeholt.

Im Mittelpunkt des Gesprächs stehen die Auswirkungen der Corona-Zeit auf das Frauenhaus Lippe. Kam es auch in Lippe zu mehr Fällen von häuslicher Gewalt? Wie konnte das Frauenhaus weiter arbeiten? Wo erhalte ich Hilfe, wenn ich betroffen bin? Das Gespräch bildet den Abschluss meiner Online-Gesprächsreihe zu häuslicher Gewalt an Frauen, die ich in den vergangenen Wochen veranstaltet habe.

Mir ist es wichtig, dass wir das Schweigen brechen, das leider immer noch viel zu häufig bei den betroffenen Frauen herrscht. Mit meinen Online-Gesprächen möchte ich ein gut erreichbares und zugleich anonymes Format anbieten, damit sich sowohl direkt Betroffene, Menschen aus dem Umfeld, aber auch Interessierte informieren und Kontakt aufnehmen können, wenn sie Hilfe benötigen“, erklärt Ellen Stock. Bereits geführte Gespräche, wie mit der Familienanwältin Corinna Peter-Werner, sind aus diesem Grund weiterhin auf meiner Website sowie auf youtube abrufbar.

Der Zugangslink zum Gespräch mit Stefanie Nowak-Thormählen ist am 23.6. ab 17:30 Uhr hier der Website sowie bei Facebook und Instagram zu finden.

 

Nicht vergessen: Unter der 08000/116 016 ist das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ täglich erreichbar.

Zurück